Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Auto & Mobil
09.09.2021
09.09.2021 09:37 Uhr

Neue Stichstrasse befreit Näfels GL

Der Bau der 1,3 Kilometer langen Stichstrasse kostete 19,4 Millionen Franken.
Der Bau der 1,3 Kilometer langen Stichstrasse kostete 19,4 Millionen Franken. Bild: Departement Bau und Umwelt GL
Eine neue Stichstrasse zwischen Näfels und Mollis im Kanton Glarus ist am Mittwoch nach drei Jahren Bauzeit feierlich eröffnet worden.

Die 1,3 Kilometer lange Strasse soll insbesondere den Näfelser Dorfkern vom Verkehr entlasten, also die Nebenstrassen in Näfels und Mollis. Dies teilte die Staatskanzlei mit.

Weiter erschliesst die Strasse zwei Entwicklungsgebiete und bietet einen guten Anschluss an den Autobahnzubringer.

Verkehrsberuhigende Massnahmen

Die zweispurige Strasse ist 1,3 Kilometer lang und verläuft vom Autobahnzubringer Näfels der Linth entlang bis zur Molliser Linthbrücke. Die Baukosten beliefen sich auf 19,4 Millionen Franken und lagen damit im Rahmen des von der Landsgemeinde bewilligten Kredites.

Damit die neue Strasse keine unerwünschte Verkehrsverlagerung auslöst, wurden in ihrem Umfeld verkehrsberuhigende Massnahmen umgesetzt. Diese konzentrierten sich auf die Ortsdurchfahrt Mollis in Richtung Netstal und auf vier Strassen in Näfels.

Keystone-SDA/Toggenburg24