Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Region
23.09.2021

Zuzwil: Hochwasser – grosse Teile betroffen

Bild: Brühwiler AG – Bauingenieure und Planer
Gemäss Gefahrenkarte sind bei einem Hochwasserereignis grosse Teile der Dörfer Weieren und Zuzwil betroffen. Entsprechend wichtig ist es, möglichst zeitnah am Dorfbach Hochwasserschutzmassnahmen zu treffen. Nur so kann die Gefahr von grossen Schäden reduziert werden.

Am kommenden Mittwoch, 29. September 2021, 19 Uhr, findet in der Turnhalle 1 in Zuzwil eine Informationsveranstaltung betreffend möglichen Hochwasserschutzmassnahmen am Dorfbach statt. Die Bevölkerung ist eingeladen, sich aus erster Hand über mögliche Massnahmen zu informieren, darüber zu diskutieren und Inputs einzubringen. Am Informationsabend wird das Ingenieurbüro IUB die mit der Projektgruppe ausgearbeitete Machbarkeitsstudie präsentieren. Zudem wird die von der Projektgruppe favorisierte Lösungsvariante vorgestellt.

Zu geringe Abflussmenge

Die aktuelle Abflusskapazität für ein 100-jähriges Hochwasser ist beim Dorfbach deutlich zu gering. Entsprechend müssen geeignete Massnahmen getroffen werden, um die Gefahr von Überflutungen von Wohn-, Gewerbe- und Industriegebieten zu bannen. Wie gross das Schadenpotential im Falle eines Hochwasserereignisses in Zuzwil sein könnte, lässt die Gefahrenkarte erahnen. Auf dieser ist ersichtlich, dass nebst den Bachanstössern weite Teile von Zuzwil und Weieren von Hochwasserschutzmassnahmen profitieren würden. Aktuell befinden sich zahlreiche Gebäude und Infrastrukturanlagen im gefährdeten Gebiet.

Erinnerungen an Juni 2015

Letztmals waren Teile des Zuzwiler Gemeindegebietes im Juni 2015 von einem Unwetter betroffen. Damals sprach man von einem rund 20 Jahre wiederkehrenden Ereignis. Speziell und erschwerend in Zuzwil ist, dass die aus dem Bachbett entwichenen Wassermassen von der Topografie her durch das Dorf fliessen. Das Wasser fliesst auch bei sinkendem Pegelstand nicht überall zurück in den Dorfbach. Es bleibt zusammen mit Sedimenten, Geschiebe und Gehölze auf den Feldern und Wiesen zurück. An den Immobilien, am Hausrat und am Kulturland entstehen grosse Schäden.

Ein Miteinander

Nur mit einem Miteinander kann ein Hochwasserschutzprojekt vorangetrieben und möglichst zeitnah umgesetzt werden. Ein erstes, positives Signal hat die Projektgruppe von der Begleitgruppe erhalten. Bei der Vorstellung der aktuellen Bestvariante wurde ein klares Signal gesendet, dass diese Lösungsvariante vertieft geprüft werden soll. Nun ist die Projektgruppe gespannt auf die Grundhaltung der Bevölkerung.

Covid-Vorschriften

Für Anlässe mit mehr als 50 Personen gilt die Zertifikatspflicht. Wir bitten Sie daher, frühzeitig zu erscheinen und Ihr Covid-Zertifikat zusammen mit einem Personalausweis bereitzuhalten. Damit kann gewährleistet werden, dass der Informationsabend im geforderten Rahmen durchgeführt und rechtzeitig begonnen werden kann. Der Rat und die Projektgruppe hoffen auf eine rege Teilnahme, damit allfällige Rückmeldungen aus der Bevölkerung in die weiteren Überlegungen der Projektgruppe einfliessen können. Die präsentierten Unterlagen werden nach dem Anlass auf www.zuzwil.ch aufgeschaltet.

Gemeinde Zuzwil/Uzwil24/Toggenburg24