Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
St. Gallen
21.09.2021

Betriebstestungen werden wieder aufgenommen

Der Kanton St. Gallen bietet Unternehmen neu repetitive Tests an, die kostenlos sind. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY
Der Kanton St. Gallen will Unternehmen repetitive Tests anbieten. Dabei wird auf ein System der Hirslanden Gruppe gesetzt. Die Tests sind für Firmen und Institutionen kostenlos.

Ab Mittwoch könnten sich die Unternehmen für das repetitive Testen anmelden, heisst es in der Mitteilung des Kantons vom Dienstag. Für die Betriebe gilt eine Mindestgrösse von vier Personen.

Personen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, aber keine Symptome zeigten, könnten mit repetitiven Tests entdeckt werden. Dies ermögliche eine frühzeitige Unterbrechung der Infektionskette. Erwartet wird dadurch eine Reduktion der Quarantänezeiten in den Betrieben.

In Unternehmen aber nicht in Schulen

Die Tests laufen dabei über die Online-Plattform «together we test» der Hirslanden-Gruppe. Dort können die Testkits bestellt werden. Im Betrieb werden dann die einzelnen Proben zu einer Sammelprobe zusammengemischt. Diese wird mit der Post ins Labor geschickt und dort ausgewertet. Der ganze Prozess werde durch das Contact Tracing begleitet, heisst es in der Mitteilung.

St. Gallen gehörte bisher zu den Kantonen, die das repetitive Testen in Schulen abgelehnt hat. Als Argument wurden die zu hohen Kosten sowie der fehlende Effekt auf die Ansteckungszahlen ins Feld geführt. Wegen der zahlreiche Fälle nach den Sommerferien wurde letzte Woche die Maskenpflicht für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie für die Lehrkräfte aller Stufen eingeführt.

Keystone-SDA/Toggenburg24