Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Polizeinews
17.09.2021

Auto in Herisau AR ausgebrannt - Fahrer und Kind unverletzt

Filmreife Szene in Herisau AR: Das Auto brannte komplett aus.
Filmreife Szene in Herisau AR: Das Auto brannte komplett aus. Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Ein 43-jähriger Autofahrer und sein zweijähriger Sohn haben sich am Donnerstagnachmittag in Herisau AR noch rechtzeitig aus ihrem Auto retten können, bevor dieses in Flammen aufging. Die beiden blieben unverletzt.

Der Mann sei von St. Gallen in Richtung Herisau unterwegs gewesen, als er im Innern des Autos einen Rauchgeruch wahrgenommen habe, teilte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden am Abend mit. Deshalb habe er das Fahrzeug angehalten und sei mit seinem Kind ausgestiegen.

Unmittelbar danach sei der Wagen in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr habe den Brand zwar schnell löschen können. Doch am Fahrzeug entstand Totalschaden. Ausserdem sei ein in der Nähe parkiertes Auto beschädigt worden. Der gesamte Sachschaden wird auf rund zehntausend Franken geschätzt. Die Brandursache ist unbekannt.

Keystone-SDA/Toggenburg24