Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Kultur
09.09.2021
09.09.2021 09:43 Uhr

«Bruno und das Hasenvelo» im «Gofechössi»

Bild: Chössitheather
Ostschweizer Premiere mit Jörg Bohns neuestem Solotheater – am Samstag, 18. September, im «Gofechössi» in Lichtensteig.

Um ein Fahrrad geht es beim nächsten Theater, am nächsten Samstag, 18. September, im Gofechössi im «Chössi»-Theater in Lichtensteig. Der bekannte Theatermacher Jörg Bohn zeigt seine neuste «Bruno»-Produktion «Bruno und das Hasenvelo», eine mitreissende Geschichte für die ganze Familie ab vier Jahren.

Seit mehr als zwanzig Jahren spielt Jörg Bohn die Figur des liebevollen Einzelgängers und Tüftlers «Bruno» und war mit jedem Stück auch Gast im «Gofechössi». Schon zwei Generationen junges Publikum sind mit seinen verschrobenen, zutiefst menschenfreundlichen und humorvollen Geschichten aufgewachsen. Diesmal verhilft Bruno dem Stoffhasen Fritz zu einer grossen Freude.

Ein toller Erfinder

Eines Abends kann Fritz, der kleine Stoffhase, der seit geraumer Zeit bei Bruno wohnt, nicht einschlafen. Die super feinen Spaghetti à la Bruno sind längst gegessen, die Zähne geputzt, Bruno sollte die Küche aufräumen und den Abwasch erledigen, doch Fritz ist noch hellwach... Der Grund dafür ist schnell gefunden: Das Hasenkind muss am nächsten Morgen in der Schule zur Veloprüfung, hat aber kein Fahrrad – und Bruno wusste bis jetzt nichts davon. Alle Läden sind schon geschlossen, auch bei Bekannten ist kein Velo aufzutreiben. Doch Bruno wäre nicht Bruno, wenn ihm nicht etwas Gutes einfallen würde, denn Bruno ist ein toller Erfinder und hilft dem kleinen Hasen bestimmt! Bis es aber soweit ist, dass Fritz die Prüfung absolvieren kann, gilt es, einige Hindernisse zu überwinden.

Grosse Welten auf kleinem Raum

Mit einem überdimensionalen Bilderbuch erzählt und spielt Jörg Bohn das Abenteuer vom sprechenden Stoffhasen Fritz. Wer Jörg Bohns grosse Affinität für aussergewöhnliche Bühnenbilder kennt, darf sich jetzt schon freuen: Auf kleinem Raum werden grosse Welten geöffnet, was Kinder wie Erwachsene gleichermassen bezaubert und verblüfft.

Das neue Stück «Bruno und das Hasenvelo» macht grossen Spass, weil es eine wunderbare Parabel für gegenseitiges Vertrauen ist und ein ernstes Thema (das Hasenkind sitzt in der Patsche und braucht Hilfe) leicht und beschwingt erzählt wird. Jörg Bohn wird in seiner Rolle als «Bruno» immer besser. «Bruno und das Hasenvelo» ist ein wunderbar vergnügliches Theatererlebnis – nicht verpassen!

«Gofeschtond» im Bahnhof

Die Gofeschtond beginnt um 17 Uhr im Bahnhof Lichtensteig. Im Probelokal des «Chössi»-Theaters (im Gebäude des Bahnhofs Lichtensteig), können sich die Kinder, jeweils eine Stunde vor den öffentlichen Vorstellungen, mit dem Thema des nachfolgenden Stücks auseinandersetzen – dies durch das direkte Erleben mit allen Sinnen. Danach sind die jungen Theaterbesucherinnen und -besucher gut «gerüstet» für die anschliessende Vorstellung!

Stephan K. Haller, Gofechössi/Toggenburg24