Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Lütisburg
17.07.2021

Frau bei Frontalkollision in Lütisburg SG verletzt

Bei einem Unfall in Lütisburg SG ist am Freitagabend eine 21-jährige Frau in ihrem Auto eingeklemmt worden. Sie wurde schwer verletzt.
Bei einem Unfall in Lütisburg SG ist am Freitagabend eine 21-jährige Frau in ihrem Auto eingeklemmt worden. Sie wurde schwer verletzt. Bild: St. Galler Kantonspolizei
Bei einem Frontalzusammenstoss zweier Autos auf der Toggenburgerstrasse in Lütisburg SG ist am Freitagabend eine 21-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen werden.

Die junge Frau fuhr mit ihrem Auto auf der Toggenburgerstrasse von Bazenheid herkommend in Richtung Bütschwil. Hinter ihr fuhr ein 64-jähriger Mann mit dem Auto. Zur gleichen Zeit fuhr ein ebenfalls 64-Jähriger mit dem Auto in die Gegenrichtung.

In der Linkskurve auf der Höhe von Ischlag geriet dieser laut Polizeiangaben aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Auto der Frau. Der nachfolgende Fahrer konnte sein Auto bis zum Stillstand abbremsen. Durch die Frontalkollision wurde das Auto der Frau gedreht, rückwärts geschoben und kollidierte mit der linken Seite gegen die rechte Seite des stillstehenden Autos.

Das Auto des Unfallverursachers drehte sich aufgrund der Kollision ebenfalls und kollidierte mit dem stillstehenden Auto. Durch die Kollision wurde die junge Frau in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste durch die zuständige Feuerwehr aus ihrem Auto geborgen werden.

Keystone-SDA/Toggenburg24