Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Food
16.07.2021

Neues «Fleisch»-Restaurant in St. Gallen

Ganz rechts Terry Gähwiler und neben ihm seine Partnerin Selina Zimmer.
Ganz rechts Terry Gähwiler und neben ihm seine Partnerin Selina Zimmer. Bild: zVg
An der Schützengasse 8 hat ein neues «Meat»-Restaurant eröffnet. Die Inhaber Terry Gähwiler und Selina Zimmer setzen in einer Zeit, in der Veganismus boomt, auf Fleisch. Regionales Fleisch.

Was heisst denn «Misnik»? Ein frei erfundener Name, sagen Terry Gähwiler und Selina Zimmer, die Geschäftsführer des Restaurants. Für sie steht es dafür, gute Gastgeber zu sein, den Gästen gutes Essen und eine tolle Zeit anzubieten.

Das neue Restaurant findet sich an der Schützengasse 8, wo früher das Restaurant «Latini» war. Auf der Speisekarte findet man vor allem Fleisch. Die Geschäfts- und Lebenspartner Terry Gähwiler und Selina Zimmer, die beide jahrelang in der Gastronomie tätig sind, haben es sich zur Aufgabe gemacht, regionales Fleisch in guter Qualität anzubieten. Etwas anderes komme nicht auf den Teller. 

«Gegen den Strom schwimmen»

Doch wie kommt man auf die Idee, in einer Zeit, in der Veganismus boomt und vegane und vegetarische Angebote nur so aus dem Boden spriessen, ein Fleisch-Restaurant zu eröffnen?

«Man merkt auf jeden Fall, dass viele Restaurants sich dem Trend anpassen und er auch in der Stadt St.Gallen angenommen wird. Wir dachten uns aber, dass wir ein bisschen gegen den Strom schwimmen möchten. Wir möchten auf ein bewusstes Konsumieren aufmerksam machen. Unsere Philosophie der ökologisch nachhaltigen Gastronomie basiert auf der Zusammenarbeit mit den lokalen Produzenten und Lieferanten, die wir unterstützen und fördern», sagt der 35-jährige Gastronom.

Bild: zVg

Steaks, Burger und Tapas

Im Misnik versteht man, wie man ein hervorragendes Steak zubereitet; der ideale Cut, duftende Gewürze, die präzise ausgewählt und in perfekten Proportionen kombiniert werden und die Art, wie das Steak optimal zubereitet und den Gästen serviert wird. Bezogen wird das Fleisch aus der Hinterhofmetzgerei in Staad. Neben Rib-Eye Steak, Entrecôte und Tomahawk Dryaged findet man auf der Menükarte auch eine sorgfältige Auswahl an Tapas und Burger.

Matilda Good/stgallen24/Toggenburg24