Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Ebnat-Kappel
10.06.2021

Die Badisaison hat begonnen – wie?

Badi Ebnat-Kappel. (Symbolbild)
Badi Ebnat-Kappel. (Symbolbild) Bild: Badi Ebnat-Kappel
Noch spielt das Wetter nicht mit, doch die Badisaison ist eröffnet. Wir von Toggenburg24 wollten von den Schwimmbädern im Toggenburg wissen, wie sie mit den BAG Bestimmungen zurecht kommen.

Badi Ebnat-Kappel, Betriebsleiter Ruedi Artho:

Wie können Sie die Regeln vom BAG umsetzen?

Gut, so einfach wie möglich, so streng wie nötig, aber natürlich mit viel Erfahrung aus dem letzten Jahr. Die Gästen haben vom letzten Jahr viel gelernt und halten sich an die wichtigste Voraussetzung, an das Abstand halten.

Sind die Besucher stark eingeschränkt in Bezug auf Abstand und Verweildauer?

Nein, wir haben keine Verweildauer und Abstand halten ist immer gegenwertig im Leben geworden.

Gibt es überhaupt eine Beschränkung der Verweildauer?

Nein, weil wir ein grosszügiges Areal haben, kommen wir mit den Bestimmung des BAG zurecht. Wir zählen die Personen mit einer Ein – und Ausgangskontrolle, so dass wir immer wissen, wieviele aktuelle im Bad sind.

Wie sieht es mit der Verpflegung aus?

Unser Kiosk bietet ein normales Sortiment an mit Speisen und Getränken, grosszügiges Platzangebot an Tischen und Stühlen mit den notwendigen Abstand.

Wie steht es mit der Maskenpflicht? Wo gilt sie? Braucht es eine zum Schwimmbecken?

Unser Kiosk bietet ein normales Sortiment an mit Speisen und Getränken, grosszügiges Platzangebot an Tischen und Stühlen mit den notwendigen Abstand.

Messen Sie den Abstand zwischen den Badetüchern?

Nein.

Wie sehen Sie die Badesaison, abgesehen von den misslichen Wetterbedingungen.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison!

Haben Sie noch selbst noch eine Bemerkung zu der zweiten speziellen Badesaison?

Die Gäste freuen sich auf eine tolle Badisaison, weil sie auch wissen, dass wir im 2020 nie schliessen mussten.

Kontakt

Badi Ebnat-Kappel, Badistrasse 4, 9642 Ebnat-Kappel.
Instagram: badiebnatkappel
Homepage: www.ebnat-kappel.ch/de/lebensraum/freizeitmain/schwimmbad/

Es ist auch ein Stück Selbstverantwortung gefragt aus Rücksicht auf die anderen Badegäste. Bild: Badi Lichtensteig

Badi Lichtensteig, Betriebsleiter, Aymard Häcki erzählt uns:

Wir halten die BAG Regeln alle ein. Im Eingangsbereich, in der Garderobe, in den sanitären Anlagen und im Restaurant drinnen, gilt die allgemeine Maskenpflicht und die Abstandsregel von 1.5 Meter. An den Tischen dürfen im Moment sechs Personen sitzen. Die Registration erfolgt mit einem QR-Code wie fast überall.

Auf den Liegeflächen zählt man auf Selbstverantwortung, weil man schlicht weg nicht die Kapazität hat, um jeden Einzelnen zu kontrollieren.

Die Obergrenze in der Badi ist im Moment 330 Personen. Somit kommt man fast an die Zahl von den üblichen 500 heran. An gut frequentieren Tagen hat man eine Person zur Verfügung gestellt, die die Gäste zählt, um sich an die Obergrenze zu halten.

An einem ganz heissen Sommertag in der vergangenen Zeit mit 36° zählte man 950 Menschen, dann war die Badi aber voll!

Nach Umbau guter Dinge

Herr Häcki ist guter Dinge, dass der Sommer 2021 besser wird als der Sommer 2020. Im letztjährigen Sommer musste man zuerst bauliche Massnahmen durchführen, also z.B. eine zusätzliche Treppe bauen, um den Regeln Folge leisten zu können. Es war nicht einfach.

Er merkt, dass die Menschen gerne wieder in die Badi kommen, um auch ein Stück Normalität zu erlangen und soziale Kontakte pflegen zu können.

Kontakt


Bürgistrasse 9, 9620 Lichtensteig
071 988 29 69, Telefax: 058 228 23 87
werkhof@lichtensteig.sg.ch
Website, klicken Sie hier

Öffnungszeiten

bis Juli:
Sonntag bis Donnerstag, jeweils 09.00 bis 20.00 Uhr
Freitag und Samstag, jeweils 09.00 bis 21.00 Uhr

bis August:
Sonntag bis Donnerstag, jeweils 09.30 bis 19.00 Uhr
Freitag und Samstag, jeweils 09.30 bis 20.00 Uhr

Das Bad und das Restaurant bleiben bei unsicherer Witterung oder Temperaturen unter 20° C geschlossen.

Patricia Rutz/Toggenburg24