Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Wattwil
30.04.2021

Lebensraum für Tiere und Pflanzen aufgewertet

Im Biotop Allmenweg hat der Vorstand des Naturschutzvereins nathur zusätzliche Sträucher gepflanzt.
Im Biotop Allmenweg hat der Vorstand des Naturschutzvereins nathur zusätzliche Sträucher gepflanzt. Bild: Nathur Wattwil
Schon seit einigen Jahren pflegt der Naturschutzverein nathur das kleine Biotop am Allmenweg. Kürzlich wurden neue Sträucher gepflanzt. In Zukunft soll das Biotop weiter aufgewertet werden.

Verantwortung gerne wahrnehmen

Das Biotop befindet sich in Ebnat-Kappel und besteht aus einer kleinen Feuchtwiese, einem kleinen Weiher, Steinstrukturen und diversen Sträuchern. «Weshalb der Wattwiler und Lichtensteiger Verein überhaupt dieses Gebiet in der Nachbarsgemeinde betreut, ist dem heutigen Vorstand nicht mehr bekannt», sagt Matthias Gerber. «Aber wir nehmen die Verantwortung gerne wahr.»

«Lebensraum–Trittstein»

Angelegt wurde das Biotop für die Förderung des Glöggli-Froschs. Ob diese bedrohte Art heute in diesem Gebiet noch vorkommt ist nicht bekannt. Der Verein nathur will dies in den kommenden Monaten vertieft abklären. Sicher aber hat die Fläche eine Wirkung als «Lebensraum-Trittstein» – ist also ein kleiner Rückzugsort für wandernde Tiere in der mehrheitlich doch sehr intensiv genutzten und ausgeräumten Landschaft. Während beispielsweise die Mönchsgrasmücke dort sogar brüten und der Grasfrosch laichen kann, ist der Lebensraum für das Hermelin natürlich zu klein, bietet aber auch diesem Tier sicher gute Verstecke.

Biotop aufgewertet

Der Verein hat sich entschieden, das Biotop mit weiteren Sträuchern aufzuwerten und die Pflege neu zu organisieren. An einem Frühlingsnachmittag haben einige Vorstandsmitglieder zur Schaufel gegriffen und knapp fünfzig weitere Sträucher gepflanzt. Gewählt wurden mehrheitlich dornen- und beerentragende Straucharten – selbstverständlich ausschliesslich einheimische – wie Berberitze, Weiss- und Schwarzdorn, Wildrose, Wolliger Schneeball und Pfaffenhütchen. 

Im Biotop Allmenweg hat der Vorstand des Naturschutzvereins nathur zusätzliche Sträucher gepflanzt. Bild: Nathur Wattwil

Hauptversammlung schriftlich

Auch im April hat der Verein nathur die schriftliche Hauptversammlung durchgeführt. Knapp fünfzig Mitglieder haben teilgenommen und alle Geschäfte klar gutgeheissen. Der Verein startet in im Mai seine Aktivitäten wieder (siehe Infobox).

Welche Vögel wohnen in unseren Gärten?

Am Samstag, 8. Mai lädt der Verein Nathur zu einer öffentlichen Exkursion zum Thema «Singvögel in unseren Gärten». Welcher Vogel singt wie? Der Vorstand des Vereins Nathur führt Interessierte in Wattwil durch die Quartiere und macht auf die unterschiedlichen Gesänge der Gartenvögel aufmerksam. Die Teilnehmenden – der Anlass ist für die ganze Familie gedacht – werden Vögel nicht nur singen hören, sondern auch Interessantes über ihre Lebensräume erfahren. Interessierte treffen sich um 07.30 Uhr beim Bahnhof Wattwil. Die Veranstaltung dauert bis ca. 10.00 Uhr und ist gratis. Weitere Informationen auf www.nathur.org.

Kontakt

Verein nathur
9630 Wattwil
www.nathur.org

Stephan K. Haller, Verein nathur, Wattwil/Toggenburg24