Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
07.03.2021

Joner Baummuseum unter den 18 besten Gärten der Welt

Das Enea Baummuseum kombiniert Landschaft, Botanik, Kunst, Architektur und Design. Bild: Enea Baummuseum
Im Luxusmagazin «Departures» darf sich das Enea Baummuseum in Rapperswil-Jona nebst Gärten wie dem Central Park als eines der einflussreichsten Landschaftsarchitektur-Projekte der Welt rühmen.

Das amerikanische Lifestyle-Magazin «Departures» ist ein Leitfaden für Luxus. Vierteljährlich bringt es die heissesten Reiseziele, die neuste Mode, kulturelle Ereignisse und Inspirationen für die Einrichtung zuhause an die Leserschaft. In einen Artikel vom 19. Februar 2021 über «Die 18 einflussreichsten Landschaftsarchitekturprojekte aus aller Welt» schaffte es nun auch ein Baummuseum in Rapperswil-Jona.

Enea Baummuseum, Rapperswil-Jona

2010 öffnete das «Enea Baummuseum» seine Türen für die Öffentlichkeit. Auf einer Fläche von rund 75'000 Quadratmetern befinden sich insgesamt 3000 Bäume und Sträucher. Im Museum selbst stehen circa 50 Bäume, die mehr als 25 Sorten repräsentieren, von welchen einige über 100 Jahre alt sind.

Das Baummuseum beschreibt seine Art, die Bäume zu präsentieren und respektieren, folgendermassen: «In einer Serie von offenen Räumen im Freien zeigen wir dem Baum unsere Wertschätzung, indem wir ihn als raumbildendes Objekt einsetzen, auf eine Art und Weise, die seiner einzigartigen Ästhetik, Nachhaltigkeit, Geschichte und lebenswichtigen Funktion gebührend Respekt erweist.»

Bäume aus eigener Sammlung

Die ausgewählten Bäumen kommen alle aus der Sammlung des Schweizer Landschaftsarchitekten und weltweit bekannten Bäumesammlers Enzo Enea. Die Sammlung setzt sich ausschliesslich aus Bäumen aus der Schweizer Klimazone zusammen.

Seit 2013 werden im Park und in der Umgebung auch zeitgenössische Skulpturen von renommierten Künstlern ausgestellt. Diese Kunstwerke erweitern das gestalterische Gesamtkonzept von Enea.

Botanik, Kunst und Architektur kombiniert

Wieso das Schweizer Baummuseum es genau auf die Liste geschafft hat, erklärt das Departures-Magazin folgendermassen: «Was den Besuch im Museum zu einem Muss macht, ist der einzigartige landschaftsgestalterische Ansatz. Eneas Vision für das Museum war es, Landschaft, Botanik, Kunst, Architektur und Design zu kombinieren, um die Verbindung zwischen ihnen zu zeigen.»

  • Das Enea Baummuseum präsentiert verschiedene Baumspezies, unterschiedliche Farben und einzigartige Kunstwerke. Bild: Enea Baummuseum
    1 / 3
  • Die Kunstwerke treten verschmelzen mit der Gartenanlage und erweitern den gesamtheitlichen Anspruch von Eneas Gestaltungskonzept. Bild: Enea Baummuseum
    2 / 3
  • Im Baummuseum von Enzo Enea werden seit 2013 zeitgenössische Skulpturen anerkannter Künstler ausgestellt. Bild: Enea Baummuseum
    3 / 3

Enea Baummuseum

Buechstrasse 12
8645 Rapperswil-Jona

Öffnungszeiten
März bis Oktober
Mo – Fr 9 Uhr bis 18 Uhr | Sa 10 Uhr bis 17 Uhr

November bis Februar
Mo – Fr 9 Uhr bis 17.30 Uhr | Sa 10 Uhr bis 16 Uhr

Geschlossen an Sonn- und Feiertagen sowie vom 24. Dezember bis 31. Januar.

Eintritt Baummuseum
Erwachsene: CHF 15.00 Gruppen (ab 10 Personen) und Studenten: CHF 12.00

Führungen auf Anfrage

Linth24/Toggenburg24