Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Magazin
04.01.2021

Vier parallele Kundgebungen gegen die Corona-Willkür

Demonstration
Demonstration Bild: toggenburg24/Web/freie Nutzung
Aktionsbündnis veranstaltet vier parallele Kundgebungen gegen die Corona-Willkür in den Urkantonen am 9. Januar 2021.

Urteil des Schwyzer Verwaltungsgerichtes über Maskentragpflicht für Kundgebungs-Redner wird noch vor dem 9. Januar 2021 erwartet.

Kundgebungen

700 Jahre nach Wilhelm Tell sind unsere Freiheitsrechte wieder bedroht. Das Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik gibt bekannt, dass am 9. Januar 2021 Kundgebungen gegen die Corona-Willkür ausser in Schwyz nunmehr auch in Altdorf (UR), Stans (NW) und Sarnen (OW) behördlich bewilligt sind. Aufgrund der Beschränkung auf 400 Teilnehmer in Schwyz werden auswärtige Besucher gebeten, möglichst nach Altdorf, Stans oder Sarnen zu kommen. An diese Orte erfolgt mit hohem Aufwand eine LIVE-Übertragung auf Grossleinwand. Tontechnik, Leinwände und Beamer werden von einem professionellen Veranstaltungstechnik-Dienstleister eingerichtet und betreut. Für die Übertragung sind 10 Techniker sowie 4 Kameraleute und 4 Kommentatoren im Einsatz.

Live-Übertragung

Zusätzlich erfolgt eine LIVE-Übertragung ins Internet auf vimeo.com unter folgendem Link:
https://vimeo.com/496402643


Live in Schwyz werden folgende Redner sprechen:
• Josef Ender, Sprecher des Aktionsbündnisses Urkantone
• René Bünter, Unternehmer, Lachen (ehemaliger Schwyzer Regierungsrat)
• Dr. Barbara Müller, Geologin, Kantonsrätin Thurgau
• Prisca Würgler, Lehrerin, Erstfeld
• Dr. med. vet. Maria Wegelin, Gemeinderätin Winterthur
• Musers Märtl, Wätterschmöcker, Schwyz
• Dr. med. Gianmarco Sala, Hausarzt, Altdorf
• Philipp Kruse, Rechtsanwalt, Zürich
• Iwan Iten, Unternehmer, Restaurant Raten, Oberägeri
• Joël Cornelius (Soul Sparkle), Künstler, Weesen

Dazu gibt es den Auftritt einer Gruppe von Trychlern aus der Region.

Verwaltungsbeschwerde

Die von Rechtsanwalt Oswald Rohner im Auftrag des Aktionsbündnisses eingereichte Verwaltungsbeschwerde an den Regierungsrat SZ wegen der Auflage der Maskentragpflicht für die Kundgebungs-Redner wurde vom Regierungsrat als sogenannte Sprungbeschwerde direkt an das Verwaltungsgericht Schwyz überwiesen. Medienmitteilung 2Aufgrund der Fristansetzung des Verwaltungsgerichts Schwyz mit nicht erstreckbarer, bis 5. Januar 2021 angesetzter Frist für den Regierungsrat SZ und die Kantonspolizei SZ wird mit einem rechtskräftigen Urteil vor dem 9. Januar 2021, also noch vor der Kundgebung, gerechnet.

Protestmasken verteilt

An die Teilnehmer der Kundgebungen werden Protestmasken verteilt. Das Aktionsbündnis Urkantone wird alle Bewilligungsauflagen einhalten, um den Behörden keinen Vorwand zur Auflösung der Kundgebung zu bieten.

Rückfragen

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Für das Aktionsbündnis Urkantone:
Josef Ender, Sprecher
info@ur-kantone.ch
www.ur-kantone.ch

Josef Ender, Sprecher für das Aktionsbündnis Urkantone/Toggenburg24