Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Wattwil
30.12.2020

Impfstart im Spital Wattwil und Wil

Spital Wattwil/Wil (Symbolbild)
Wir durften Herrn Dr. med. Markus Rütti, Chefarzt Wattwil/Wil anfragen bezüglich dem Impfstart im Januar 2021.

Es geht dabei um die Impfung der Mitarbeitenden des Spitals Wattwil und Wil, nicht um die Impfung der Bevölkerung.

Wann beginnen Sie mit dem Impfen?
Wir beginnen in der zweiten Woche Januar, und zwar am 11./12. Januar 2021. Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Wie gehen Sie im Spital vor?
Wir werden in drei Stufen impfen. Zuerst wird das Pflegepersonal und die Ärzte, die im engen Kontakt mit kranken Menschen sind, dann das Reinigungs-, Kochpersonal und zuletzt die Administration des Spitals geimpft.

Was erhoffen Sie sich von der Impfung?
Die Impfung soll in erster Linie die Übertragung des Corona Virus reduzieren, in zweiter Linie sollen Krankheitsausfälle vom Personal vermieden werden.

Es werden nicht alle Spitalmitarbeiter miteinander geimpft, da man doch noch nicht alle Nebenwirkungen momentan abschätzen kann. Somit wird die Durchimpfung mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Dabei wird man stets nach Prioritäten entscheiden.

Wie sieht die Situation in Ihrem Spital momentan aus?
Unser Personal spürt langsam die grosse physische und psychische Belastung. Wir haben bei unseren Notärzten Ausfälle von bis zu 50 Prozent. Beim Pflegepersonal auf allen Stationen sieht es nicht besser aus. Bereits müssen wir auf andere Ressourcen zurückgreifen, das heisst, dass wir Personal aus anderen Spitälern entlehnen müssen, um unsere Patienten weiterhin gut zu behandeln und zu pflegen.

Wir danken Herrn Dr. med. Markus Rütti für seine Zeit, die er sich nahm, um uns diese Fragen zur aktuellen Situation im Spital Wattwil und Wil zu erläutern.

 

Markus Rütti, Chefarzt Wattwil/Wil/Toggenburg24