Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
06.10.2020

St. Gallen rangiert ganz weit hinten

In Balgach zahlt man 2020 am wenigsten Gemeindesteuern im Kanton St.Gallen
In Balgach zahlt man 2020 am wenigsten Gemeindesteuern im Kanton St.Gallen Bild: PD
Das «St. Galler Tagblatt» hat heute sein Steuerfuss-Ranking für den Kanton St. Gallen veröffentlicht.

Steuerparadies ist Balgach mit einem Steuerfuss von 72 Prozent. Die Stadt St. Gallen liegt mit 141 Prozent an sechstletzter Stelle.

49 St. Galler Gemeinden haben den Steuerfuss gesenkt

Der Steuerfuss aller St. Galler Gemeinden ist in den letzten fünf Jahren um 9,2 Steuerprozente zurückgegangen, in den letzten zehn Jahren um 13,9 Steuerfussprozente, rechnet das St.Galler Tagblatt vor. 49 der 77 St. Galler Gemeinden haben im Corona Jahr den Steuerfuss für 2020 gesenkt.

Obenaus schwingen die Gemeinden Sevelen (neu 110, minus 15 Prozentpunkte), Weesen (neu 115, minus 15), gefolgt von Widnau (neu 76, minus 10), Oberriet (neu 102, minus 10), Rüthi (neu 119, minus 10), Grabs (neu 110, minus 10), Wildhaus-Alt St.Johann (neu 128, minus 10), Lütisburg (neu 125, minus 10).

Die zehn günstigsten Gemeinden sind:

Balgach (Bild) mit 72%Mörschwil mit 75 %Rapperswil-Jona mit 76%Widnau mit 76%Tübach mit 82%Zuzwil mit 82%Au mit 82%Sennwald mit 87%Diepoldsau mit 89%Thal mit 89%

Die zehn teuersten Gemeinden sind:

Wartau 160%
Degersheim 156%
Pfäfers 145%
Sargans 142%
St. Gallen 141%
Ebnat-Kappel 139%
Hemberg 138%
Mosnang 137%
Lichtensteig 137%
Berg 136%

Alle Zahlen finden Sie hier.

leaderdigital.ch/Toggenburg24