Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Gesundheit
13.01.2022

Kanton Schaffhausen stoppt repetitives Testen auf Sekundarstufe II

Im Kanton Schaffhausen gibt es auf der Sekundarstufe II vorerst keine Pooltests mehr. So sollen Testzentren und Labore entlastet werden. (Symbolbild) Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Fallzahlen steigen rasant und die Laborkapazitäten sind begrenzt. Der Kanton Schaffhausen setzt daher das repetitive Testen auf der Sekundarstufe II aus, also an Mittelschulen und Berufsschulen.

Weil es zu Wartezeiten von über 48 Stunden kommt, verliert das repetitive Testen seinen ursprünglichen Zweck. Ansteckungsketten können nicht mehr wirksam unterbrochen werden.

Um die Testzentren und Labore zu entlasten, hat der Kantonsärztliche Dienst daher entschieden, die repetitiven Testungen auf der Sekundarstufe II ab 14. Januar bis zum Ende der Sportferien, am 13. Februar, einzustellen, wie das Gesundheitsamt am Donnerstag mitteilte.

In Kindergärten, der Primarschule, der Sekundarstufe I und der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen werden die repetitiven Testungen wie bisher fortgesetzt.

Keystone-SDA/Toggenburg24