Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Hemberg
05.07.2021
05.07.2021 10:48 Uhr

Werner Schlegel aus Hemberg siegt in Urnäsch

Der 18-jährige Sennenschwinger, Werner Schlegel, gewinnt das Appenzeller Kantonalschwingfest.
Der 18-jährige Sennenschwinger, Werner Schlegel, gewinnt das Appenzeller Kantonalschwingfest. Bild: P. Schönenberger/Schwingen/St. Galler Kantonaler Schwingerverband.
Werner Schlegel aus Hemberg gewinnt das Appenzeller Kantonalschwingfest vom 4. Juli 2021 in Urnäsch. Im Schlussgang bezwingt er Dominik Schmid aus Herisau.

Am vergangenen Sonntag stand mit dem Appenzeller Kantonalschwingfest das dritte Kranzfest der Saison 2021 auf dem Programm. Trotz verletzungsbedingten Absagen von den beiden Spitzenschwingern Michael Bless und Martin Hersche, wurde das Schwingfest ohne Zuschauer in Urnäsch durchgeführt. Der Toggenburger Werner Schlegel konnte dabei seinen ersten Kranzfestsieg feiern.

Stellten im ersten Gang: Schwingerkönig Noldi Forrer (links) und Eidgenosse Raphael Zwyssig. Bild: jg
Werner Schlegel hat Martin Roth im Griff. Bild: jg

Schlegel dominierte

Er feierte in dieser Saison bereits fünf Festsiege nun folgte in Urnäsch am Appenzeller Kantonalschwingfest der nächste Triumpf und zugleich noch der erste Kranzfestsieg. Die Rede ist von Werner Schlegel, dem 18-jährigen Sennenschwinger aus Hemberg. Wo er momentan startet, da gehört er nun auch zum Favoritenkreis. So war es auch in Urnäsch der Fall. Auch wenn die beiden Appenzeller Eidgenossen Michael Bless und Martin Hersche wegen einer Verletzung fehlten, war der Toggenburger bereit. Denn erst gestern erfuhr er Abend, dass sein Gang gegen Michael Bless nicht stattfinden wird beim Anschwingen. «Naja», dachte sich Schlegel und startete am Morgen mit einem Blitzsieg über den Herisauer Eidgenossen Martin Roth. Der Appenzeller hatte keinen Stich, Schlegel war so schnell, da lag er bereits auf dem Rücken. Dies spürten auch die beiden weiteren Schwinger, Jaimie Marty und Patrick Schmid vor dem Mittag. Schlegel kam, wie die Feuerwehr und beide Schwinger tauchten in den ersten Zügen unter. So wie Schlegel vor dem Mittag hörte, machte er im vierten Gang weiter. Der Schaffhauser Jeremy Vollenweider musste ebenfalls als Verlierer vom Platz. Nach dem vierten Gang führte Schlegel zusammen mit Urs Giger die Rangliste an und so kam es im fünften Gang dann auch zum Duell der beiden Sennenschwinger. Obwohl Giger in den ersten vier Gängen eine souveräne Leistung zeigte, Schlegel zeigte ihm die kalte Schulter und er lag bereits nach dem ersten Zug auf dem Rücken.

Voller Einsatz von Lars Rotach (links) und This Kolb, die letztendlich stellten. Bild: jg
Mit dem Rechen allzeit bereit für den nächsten Einsatz. Bild: jg
Bild: jg

Acht Kränze für den Kanton St. Gallen

Nebst dem Kranzfestsieg von Werner Schlegel, konnten die St. Galler gleich sieben weitere Kränze erschwingen. Marcel Räbsamen vom Schwingclub Wil sicherte sich beim dritten Kranzfest den dritten Kranz. Somit stimmt die Quote für den Sennenschwinger. Lars Rotach und Damian Ott folgen im sechsten Schlussrang. Lars Geisser klassiert sich zusammen mit dem St. Galler Neukranzer Peter Roth auf dem siebten Platz. Im achten Schlussrang klassiert sich der Rheintal-Oberländer Edi Bernold mit dem Rapperswiler Florian Riget, welcher innert Wochenfrist das zweite Eichenlaub in Empfang nehmen darf.

Bild: jg
Bild: jg

So kam es im Schlussgang zum Duell Appenzell gegen St. Gallen. Besser gesagt, Dominik Schmid gegen Werner Schlegel. Schlegel lag einen halben Punkt vor Schmid, doch auch dies interessierte den Zimmermann nicht. Er fackelte nicht lange und so lag Schmid nach den ersten Sekunden bereits auf dem Rücken und Werner Schlegel feierte seinen ersten Kranzfestsieg. Schwingerkönig Thomas Sutter konnte den Toggenburger nur loben, «es ist eine wahre Freude, dem jungen Schwinger zuzuschauen. Er schwingt mit so einer grossen Leidenschaft und so attraktiv, es macht richtig Spass».

Letzte Abkühlung vor dem Kampf. Bild: jg
Ohne Zuschauer, aber ein paar Zaungäste aus der Distanz. Bild: jg
Sorgen für einen reibungslosen Ablauf: die Speaker Werner Keller (links) und Franz Inauen. Bild: jg

Peter Roth mit erstem Eichenlaub

Die Jungschwinger vom Schwingclub Wattwil werden ab sofort von einem Kranzschwinger trainiert. Peter Roth Ebnat-Kappel feierte in Urnäsch seinen ersten Kranzerfolg in seiner Karriere. Der Obertoggenburger konnte vier seiner sechs Gegner besiegen, darunter auch den Appenzeller Kranzschwinger Matthias Schläpfer. Einzig vom einheimischen Andrin Poltera und dem Innerrhoder Patrick Schmid musste er sich geschlagen geben. Trotzdem reichte es ihm dank den vier Siegen für den Kranzrang.

Für einen Teil der St. Galler Schwinger geht es am kommenden Sonntag am Rigi Schwinger in Ibach SZ weiter. Wer weiss, vielleicht reist man auch dort mit Eichenlaub nach Hause.

Schlussrangliste mit Kranzgewinnern

  1. Schlegel Werner, Hemberg, 59.50 P.
  2. Koch Reto, Gonten, 58.25 P.
  3. Zwyssig Raphael, Gais, 58.00 P.
  4. Schmid Dominik, Herisau; Kuster Thomas, Altstätten SG; Giger Urs, Gais, je 57.75 P.
  5. Räbsamen Marcel, Müselbach; Dändliker Shane, Feldbach, je 57.50 P.
  6. Schläpfer Markus, Niederbüren; Rotach Lars, Ulisbach; Ott Damian, Dreien; Vollenweider Jeremy, Beringen, je 57.25 P.
  7. Schlegel Sandro, Fideris; Poltera Andrin, Urnäsch; Geisser Lars, Mörschwil; Dörig Erich, Haslen AI; Schmid Patrick, Appenzell; Roth Peter, Ebnat-Kappel, je 57.00 P.
  8. Kolb This, Affeltrangen; Riget Florian, Schänis; Bernold Edi, Flums; Wettstein Daniel, Zürich; Landolt Reto, Näfels; Bickel Roman, Hochfelden; Ackermann Rico, Schönengrund, je 56.75 P.
  9. Koch Thomas, Gonten; Thoma Christoph, Gonten; Hugelshofer Lars, Schönholzerswilen; Fejzaj Naim, Wolfhalden; Kolb Pirmin, Affeltrangen, je 56.50 P.

Neukranzer sind:
Ackermann Rico, Schönengrund
Thoma Christoph, Gonten
Roth Peter, Ebnat Kappel
Kolb This, Affeltrangen
Wettstein Daniel, Zürich

Letzte News vor dem Anschwingen. Bild: jg
Schon früh am Morgen: die "Täfeli-Buebe" auf dem Weg zum Dienst. Bild: jg
Letzte Vorbereitungen für den Livestream werden getroffen. In der Mitte OK-Präsident Christoph Raschle. Bild: jg
Herzlichen Dank an das OK! Bild: urnaesch2021.ch
P. Schönenberger, St. Galler Kantonaler Schwingerverband/Toggenburg24