Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda
Magazin
25.06.2021
07.07.2021 11:02 Uhr

Toni Brunner interviewt Bruno Hug

Heute Abend live auf dem TV-Kanal Schweiz5: Ex-SVP-Präsident Toni Brunner will von Verleger Bruno Hug wissen, warum die Medien-Subventionen schädlich für die Schweizer Demokratie sind.
Heute Abend live auf dem TV-Kanal Schweiz5: Ex-SVP-Präsident Toni Brunner will von Verleger Bruno Hug wissen, warum die Medien-Subventionen schädlich für die Schweizer Demokratie sind. Bild: Linth24
Das Referendum gegen die Mediensubventionen startet am nächsten Dienstag. Heute um 21.00 Uhr befragt Ex-SVP-Präsident Toni Brunner Verleger Bruno Hug live zum Thema.

In Zukunft sollen reiche Verlagshäuser und deren Aktionäre von den Steuerzahlern jährlich mit 178 Millionen Franken subventioniert werden. Sogar börsenkotierte Verlage kämen in den Genuss von Bundesgeld.

Ein Referendumskomitee lanciert ab kommenden Dienstag, 29. Juni, das Referendum gegen «diese schädlichen und marktverzerrenden Subventionen», wie es auf der Webseite www.staatsmedien-nein.ch des Komitees heisst. Viele Verlage, Journalisten und Politiker unterstützen das Referendum gegen die geplanten Medien-Subventionen.

Toni Brunner will’s wissen

Ex-SVP-Präsident, Nationalrat und Landwirt Toni Brunner interviewt heute Abend um 21 Uhr Online-Verleger Bruno Hug. Hug ist Online-Verleger, zu dessen Portal-Verbund www.portal24.ch 14 Online-Portale gehören. Die Sendung wird auf dem TV-Kanal Schweiz5 um 21 Uhr live ausgestrahlt.

Linth24/Toggenburg24