Home Region In-/Ausland Sport Rubriken Agenda

Wir erwachen wieder!

Das Vereinsleben ist für viele Menschen sehr wichtig, weil es soziale Kontakte fördert.
Das Vereinsleben ist für viele Menschen sehr wichtig, weil es soziale Kontakte fördert. Bild: Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil
Rund 70 Vereine sorgen in unserer Gemeinde dafür, dass es niemandem langweilig wird. Das Vereinsleben wird in unserer Gemeinde gross geschrieben. Doch in Coronazeiten war auch das Vereinsleben weitgehend lahmgelegt.

Kulturvereine wie auch Chöre, Musikvereine oder Sportvereine konnten keine Proben oder Trainings mehr durchführen. Ausserdem mussten wegen des Veranstaltungsverbots zahlreiche Konzerte, Turniere oder andere Veranstaltungen abgesagt werden. Die Enttäuschung war überall riesig. Und in den Vereinskassen fehlt teilweise Geld. Verschiedene Vereine benötigen die finanziellen Einkünfte von Veranstaltungen und Sponsoren.

Das Bier mit den Freunden fehlte

Vor allem aber fehlte das Soziale, das die Vereine ihren Mitgliedern und Freunden bieten. Man konnte nicht mehr zusammensitzen oder ein Bier miteinander trinken.

Umso mehr freut es mich zu sehen, wie das Vereinsleben auch in unserer Gemeinde langsam aber sicher wieder aus dem Tiefschlaf erwacht oder sich auf den Sport- und anderen Freizeitplätzen wieder etwas bewegt.

Wir sind noch nicht im Zustand wie vor der Coronakrise, aber langsam kehrt wieder Leben ins Vereinsleben zurück. Die seit dem 31. Mai 2021 geltenden Lockerungen der Corona-Massnahmen erlauben dem Vereinsleben und dem freiwilligen Engagement wieder mehr Aktivitäten.

Rang acht bezüglich der Wohnattraktiviät

Eine Studie der Credit Suisse hat ergeben, dass Bütschwil-Ganterschwil im Kanton St. Gallen bezüglich Wohnattraktivität unter den 77 Gemeinden den achten Rang einnimmt. Neben vielen anderen Faktoren tragen sicher auch unser intaktes und vielfältiges Sozialleben sowie die lebendige Vereinskultur zu dieser Platzierung bei.

Eigenverantwortung wahr nehmen

In diesem Sinne ermutige ich unsere Vereine, selbstverständlich im Rahmen der Vorgaben, langsam wieder zu mehr Normalität im Vereinsleben zurückzukehren. Die Impfstrategie sowie die vielfältigen Testmöglichkeiten lassen durchaus wieder einen gewissen Spielraum zu.

Damit weitere Lockerungen möglich sein werden gilt jedoch nach wie vor Vorsicht und die Einhaltung der weiterhin gültigen Massnahmen. So schaffen wir den Weg in ein wieder normaleres Sozialleben in unserer Gemeinde.

Karl Brändle, Gemeindepräsident Bütschwil-Ganterschwil/Toggenburg24