Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Mosnang
11.06.2021
10.06.2021 19:07 Uhr

Gerhard Pfister zu Besuch in Mosnang

links, Chläus Länzlinger, Präsident CVP Mosnang rechts, Gerhard Pfister, Präsident von die Mitte Schweiz.
links, Chläus Länzlinger, Präsident CVP Mosnang rechts, Gerhard Pfister, Präsident von die Mitte Schweiz. Bild: CVP Mosnang
Kürzlich begrüsste die CVP Mosnang Gerhard Pfister, den Präsidenten der «Die Mitte» Schweiz. Zahlreiche Mitglieder der Ortspartei und benachbarte Ortsparteien hörten seinen höchst interessanten Ausführungen zu.

Pfister sprach über die Überlegungen und den Weg zum Namenswechsel «Die Mitte» und weitere Aktualitäten aus Bundesbern.

«Dass Gerhard Pfister trotz zahlreicher Termine Zeit gefunden hat, hier ins Toggenburg zu kommen, ist eine grosse Ehre.»
freute sich der Ortsparteipräsident Chläus Länzlinger sichtlich.

Pfister erläuterte die Beweggründe zum Namenswechsel.

«Uns wählen jene Leute, die uns schon kennen - sei es über Familie, Herkunft oder Wohnort.»
Gerhard Pfister, Präsident, "Die Mitte".

Gerhard Pfister stellt ein Aufbruch fest

Die Partei gewinne jedoch seit vierzig Jahren keine neuen Wähler dazu, sie lebe von der Tradition. Zudem müsse die Partei Fortschritte machen in den vier bevölkerungsreichsten Kantonen. Deshalb sei eine Öffnung nötig, um auch in diesen an Mandaten zulegen zu können, «denn aus diesen Kantonen kommen knapp die Hälfte der Nationalratssitze – und wir sind in diesen mit lediglich drei Mandaten vertreten». Gerhard Pfister stellt bei seinen zahlreichen Besuchen in den Kantonal- und Ortsparteien den Aufbruch fest und ist überzeugt, dass «Die Mitte» die Wahlen 2023 gewinnen wird.

Sympathien zum Namenswechsel gezeigt

Einerseits sei das bei der Jungpartei spürbar, die seit ihrem Namenswechsel mehrere hundert Neueintritte verzeichne und andererseits sei eine starke politische Mitte, welche die Werte Freiheit und Solidarität verbindet und die soziale Verantwortung wahrnimmt, gefragt und notwendig.

Die Anwesenden teilten seine Auffassung und zeigten Sympathien zum Namenswechsel. Im Weiteren äusserte sich Gerhard Pfister kurz zu aktuellen Themen aus Bundesbern.

Chläus Länzlinger, Präsident CVP, Mühlrüti/Toggenburg24