Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Sport In-/Ausland
24.01.2021
24.01.2021 15:15 Uhr

Fanny Smith alleinige Weltcup-Rekordsiegerin

27. Sieg im Weltcup: Fanny Smith schreibt in Schweden Skicross-Geschichte Bild: KEYSTONE/EPA/Pontus Lundahl/TT
Skicross – Fanny Smith schreibt Skicross-Geschichte. Die Romande feiert im schwedischen Idre Fjäll ihren 27. Sieg im Weltcup und darf sich nun alleinige Rekordsiegerin nennen.

Fanny Smith ist im Skicross derzeit das Mass aller Dinge. Im siebten Weltcuprennen in diesem Winter stand die 28-jährige Waadtländerin bereits zum vierten Mal zuoberst auf dem Podest - und zum 27. Mal in ihrer Karriere. Damit zog sie in dieser Statistik an der Französin Ophélie David vorbei. Mit ihrem Idol hatte sie sich die Bestmarke seit letztem Mittwoch geteilt.

Am Samstag hatte sich Smith auf der Zielgeraden noch von zwei Konkurrentinnen überholen lassen müssen und die Rekordmarke als Dritte vorerst verpasst. Am Sonntag gab es dann im dritten Wettkampf innert fünf Tagen im schwedischen Skiort kein Vorbeikommen mehr an der Schweizerin. Im Finallauf feierte sie vor der Französin Alizée Baron und Marielle Thompson aus Kanada einen überlegenen Start-Ziel-Sieg. Als Vierte verpasste die Bündnerin Talina Gantenbein das Podest nur knapp.

Im Gesamtweltcup führt Smith nach 7 von 12 Rennen bereits mehr als 200 Punkte vor der Kanadierin Thompson.

Zwei Schweizer Männer auf dem Podest

Auch bei den Männern war die Schweiz am Sonntag doppelt im Final vertreten, und mit Ryan Regez und Jonas Lenherr sogar doppelt auf dem Podest. Der Berner und der St. Galler belegten hinter dem kanadischen Weltcup-Führenden Reece Howden die Ränge 2 und 3 und sorgten damit für ein ausgezeichnetes Schweizer Teamergebnis im hohen Norden. Exakt in dieser Reihenfolge präsentiert sich bei den Männern auch der Zwischenstand in der Weltcupwertung.

In Idre Fjäll gehen Mitte Februar auch die Weltmeisterschaften der Skicrosser über die Bühne.

Keystone-SDA