Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kirchberg
06.01.2021

Wie stark wurde Sonnegrund von Corona betroffen?

Symbolbild Bild: toggenburg24/Web/freie Nutzung
Heute wurden im Haus für Betagte «Sonnegrund» in Kirchberg die ersten Corona Impfungen durchgeführt. Die Betriebsleiterin beantwortete uns ein paar Fragen betreffend der Impfung.

Wie stark wurde Ihr Heim von Corona bis jetzt getroffen?

Während eines Monats waren wir stark betroffen. Die Mitarbeitenden und die Bewohnenden haben aber vorbildlich und mit viel Verständnis die Massnahmen auf sich genommen. Die Zusammenarbeit mit den Angehörigen war unkompliziert und sehr konstruktiv. Am 23. November 2020 wurde der erste Bewohnende positiv auf Covid-19 getestet. Daraufhin sind mehrere Bewohnende erkrankt. Total waren es 29 von 70 Bewohnenden, die an Covid-19 erkrankt sind. 6 Bewohnende sind an den Folgen der Covid-19 Infektion gestorben. Es gab auch Bewohnende, die kaum Symptome und keine Beeinträchtigungen hatten. Wenige sind nach der Infektion immer noch geschwächt. Seit dem 21. Dezember 2020 sind alle Isolationen und Quarantänen aufgehoben und die Bewohnenden sind gesund. Wir alle haben uns sehr gefreut, dass seit den Weihnachtstagen wieder Besuche im kleinen Rahmen möglich sind. Die Besuche finden in definierten Zeitfenstern mit max. 2 Besuchern aus demselben Haushalt im öffentlichen Bereich des Sonnegrund statt.

Auch ein paar Pflegende haben sich wahrscheinlich durch die Arbeit mit den Bewohnenden mit dem Virus infiziert. Erfreulicherweise hatten alle einen milden Verlauf und sind wieder im Einsatz.

Wie ist die Stimmung der Bewohner in Bezug auf die Impfung?

  • Freuen sie sich?
    Unterschiedlich. Die einen haben sich entschieden, sich nicht impfen zu lassen, weil sie das Leben nehmen möchten, wie es kommt. Andere lassen sich impfen. Damit hoffen sie, wie bei einer Grippeimpfung den Verlauf einer Erkrankung weniger stark oder gar nicht erfahren zu müssen. Wieder andere wollen ihren Beitrag zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie leisten. Damit helfen sie mit, die Anzahl Todesfälle wegen Covid-19 Infektionen zu reduzieren.
    Der grosse Wunsch ist, dass bald ein normales Leben mit sozialen Kontakten wieder möglich wird.
  • Haben sie Angst vor der Impfung? Dazu habe ich keine Äusserungen der Bewohnenden gehört.
  • Sind sie nervös? Nein.

Wie alt ist die Person, die sich als erstes impfen lässt?

Dazu gebe ich keine Auskunft. Der Kanton wird heute Abend oder morgen über die erste Impfung informieren. Es wird ein Foto beim Impfen gemacht.

Wie sieht es mit der Impfbereitschaft bei Ihrem Personal aus?

Ich bin sehr zufrieden. Von den Pflegenden lassen sich knapp 40 Prozent impfen.

 

Kontakt

Sonnegrund
Haus für Betagte
Ort der Begegnung
Florastrasse 5
Postfach 35
9533 Kirchberg
071 932 34 34
info@sonnegrund.ch
www.sonnegrund.ch

Martha Storchenegger, Betriebsleiterin Sonnegrund/Toggenburg24