Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Kanton
09.09.2020

St.Galler Offiziere empfehlen bürgerliches Trio

Trudy Cozzio, Mathias Gabathuler und Karin Winter-Dubs. Bild: PD
Die Offiziersgesellschaft der Stadt St.Gallen (OGSG) empfiehlt bei den Stadtratswahlen das bürgerliche Dreierticket mit Trudy Cozzio, Karin Winter-Dubs und Mathias Gabathuler, den sie auch als Stadtpräsidenten unterstützt. Zusätzlich portiert sie zehn Offiziere, darunter zwei Frauen, für die Parlamentswahlen.

Der Vorstand der OGSG ist überzeugt, dass mit Trudy Cozzio (CVP), Karin Winter–Dubs (SVP) und Mathias Gabathuler (FDP) starke Vertreterinnen bzw. Vertreter des Schweizer Milizgedankens in den Stadtrat Einzug halten würden. Die Gesellschaft ist sich sicher, dass die drei Kandidierenden sich in Zukunft für die Schweizer Armee und damit für die Sicherheit und Freiheit in unserem Land einsetzen werden.

Zehn Milizoffiziere für St. Gallen

Für das Stadtparlament empfiehlt die OGSG zehn Offiziers– und OG–Mitglieder/innen, die sich für eine Milizarmee mit zeitgemässer Ausrüstung und allgemeiner Wehrpflicht einsetzen:

  • Patrik Angehrn, CVP, Liste 03.01 (bisher)
    Felix Helbling, CVP, Liste 03.28 (bisher)
    Felix Keller, FDP. Die Liberalen, Liste 02a.03 (bisher)
    Donat Kuratli, SVP, Liste 04.05 (bisher)
    Kathrin Loppacher, FDP.Die Liberalen, Liste 02a.25
    Andreas Mattle, CVP, Liste 03.23
    Thomas Percy, Jungfreisinnige, Liste 02b.07
    Mirza Seferovic, SVP, Liste 04.14
    Oskar Seger, FDP.Die Liberalen, Liste 02a.10 (bisher)
    Elisabeth Stadelmann, FDP.Die Liberalen, Liste 02a.12 (bisher)

Parolenfassung: Ja zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge

Die OGSG hat auch bei einem Sachthema ihre Parole gefasst. Sie sagt überzeugt und in aller Deutlichkeit JA zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge. Während die Flugzeuge aus dem Jahr 1996 (F/A-18 Hornet) im Jahr 2030 an das Ende ihrer Nutzungsdauer gelangen, sind die 1978 beschafften Flugzeuge (F-5E Tiger) bereits heute veraltet.
Für Donat Kuratli, Präsident der OGSG, ist klar: «Die neuen Flugzeuge zum Schutz des Luftraums erhöhen die Sicherheit der Schweiz und ihrer Bevölkerung. Die Schweiz muss nicht nur die Sicherheit am Boden gewährleisten können, sondern auch in der Luft. Zudem sind auch in Friedenszeiten Flugzeuge zum Schutz des Luftraums unerlässlich für die Sicherung der Schweiz. Sie gewährleisten den Luftpolizeidienst.»

mik/pd